Demophobie / Enochlophobie / Ochlophobie

Demophobie / Enochlophobie / Ochlophobie – Angst vor Gedränge + Menschenmengen – ICD-10 F40.0, Agoraphobie

Die Demophobie – auch als  Enochlophobie oder  Ochlophobie bezeichnet – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die irrationale Angst vor vielen Menschen, die Angst vor Menschenmengen, die Angst vor Gedränge.

Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene große Menschenmengen, Ansammlungen und Orte, wo viele Menschen aufeinandertreffen (könnten): Jahrmärkte, Märkte, überfüllte Plätze, etc.

Genau  genommen ist es die Angst, eingequetscht oder zertrampelt zu werden.

Obwohl diese Angststörung oft mit der Agoraphobie verwechselt wird, suchen Betroffene hier im Gegenteil möglichst weite Plätze auf, um diese Angst zu reduzieren. Im ICD-10 wird diese Phobie dennoch zu der Agoraphobie gezählt.

 

Wortherkunft:

Demophobie / Enochlophobie / Ochlophobie

altgriech: „dem-„,“demo-“ = Volk;  griech.: „óchlos“ = Pöbel, Mob (Menge);  lat.: „eno“, „enare“ = herausschwimmen, entfliegen, griech.: „chlos“ = Pöbel;  griech.: phobos = Angst

 

 

ICD-10 = F40.0
F40.00 Ohne Angabe einer Panikstörung
F40.01 Mit Panikstörung
Agoraphobie
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236