Hypnose bei Angst und Panik

Was ist Angst, Panik oder was ist eine Phobie? Was sind Angststörungen und wie kann hierbei die Hypnose helfen? Alle Fragen werden in diesem Artikel beantwortet

Hypnose bei Angst, Phobien und Panik auflösen und endlich angstfrei sein!

 

Was ist Angst?

Die Angst ist ein – sicher jedem von uns bekanntes –  Grundgefühl, welches sich in als bedrohlich empfundenen Situationen einstellt. An sich brauchen wir die Angst nur als Warnsignal, wenn unser körperliches Leben bedroht ist.

Jedoch schleicht sich bei vielen Menschen die Angst auch bei anderen – manchmal gar unbedeutenden Situationen ein. Es können unterschiedliche Auslöser eine Rolle spielen.

Bei einer krankhaft übersteigerten Angst spricht man von einer Angststörung. Dieses ist ein Sammelbegriff für eine psychische Störung, welche sich durch eine stark übertriebene Angstreaktion bemerkbar macht, obwohl gar keine wirklich akute Gefahr oder Bedrohung vorhanden ist.

Auch bei einer Angststörung gibt es Unterscheidungen:

Die unspezifische Angst

Zum Einen unterscheidet man zwischen einer unspezifischen Angst. Diese ist nicht wirklich fassbar und nicht an etwas konkretes gebunden. Der Betroffene spürt dann ein Angstgefühl und weiß gar nicht genau wieso und woher das Gefühl kommt.

Die spezifische Phobie

Bei einer spezifischenPhobie hat der Phobiker eine ganz konkrete Angst vor einer Situation (zum Beispiel die Angst vor Menschen zu reden) oder die Angst vor einem Objekt (zum Beispiel Angst vor Mäusen).

Welche weitere Phobien es noch alles gibt, finden Sie hier in der Phobienliste.

Eine Phobie kann entstehen,  wenn ein (für den Betroffenen) negatives Erlebnis mit einer bestimmten Situation, einer Person oder mit einem bestimmten Objekt als Gefahr erlebt wird. Dieses Erlebnis wird einem bestimmten Areal des Gehirns abgespeichert (wie jedes andere Erlebnis auch), dieses jedoch als „negativ und hoch gefährlich“ bewertet.

Dieses Hirnareal ist dazu da, dass wenn solch eine oder ähnliche Situation nochmals auftritt, man vor dem negativen Gefühl geschützt wird indem eine automatische Angstreaktion ausgelöst wird und eine Vermeidungsstrategie wird angelegt.

Viele Angstbetroffenen können sich oftmals gar nicht an das erste negative Ereignis – also an den Angstauslöser erinnern. Entweder waren sie bei dem Ereignis noch sehr jung oder aber es wurde verdrängt.

 

 

 

Hypnose bei Angst und Panik

Wenn jemand schon länger unter Angststörungen, Phobien oder Panikstörungen leidet, dann wird die Person nicht nur Vermeidungsstrategien anwenden, um dem Angstauslöser aus dem Weg zu gehen, sondern wird auch durch die ständig übermäßigen Stresshormone, die der Körper bei Ängsten ausschüttet, körperliche Symptome erleiden.

Die typischsten Angstsymptome sind zum Beispiel:

  • Herzrasen
  • erhöhter Blutdruck
  • Schweißausbruch
  • Schwindelgefühl, Schwanken
  • Zittern
  • Magenprobleme
  • Darmprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Brustschmerzen
  • manchmal auch Überkeit

 

Mittels der Hypnose bei Angst, Phobien und Panik ist es möglich, die Gedankenblockaden aufzulösen, den Angstauslöser zu finden und die Gedanken in eine positive Richtung zu lenken und somit auch eine neue gesunde Gefühlswelt aufzubauen.

 

 

 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236