Aeroacrophobie

Aeroacrophobie – Angst vor hochgelegenen, weiten Plätzen und Orten, ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Aeroacrophobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die übersteigerte Angst vor hochgelegenen, hohen, weiten Plätzen bzw. vor offenen, hohen, hochgelegenen Orten.

Nach der Wortherkunft zu urteilen könnte man diese Phobie auch als Angst vor „luftigen Höhen“ beschreiben.

Der Betroffene vermeidet Ausflüge und Spaziergänge, die ihn zu solchen Orten führen könnten. Also eine Bergbesteigung oder eine Aussichtsplattform zum Überblicken eines Platzes wäre der Horror für den Phobiker.

Im Vergleich zur Agoraphobie = der Angst vor weiten Plätzen (Platzangst) kommt bei dieser Phobie noch das Angstobjekt „Höhe“ hinzu.

 

 

Wortherkunft:

Aeroacrophobie

griech.: „aer“, „aero“ = Luft;  griech.: „ákros“ = dt. äußerstes Ende;

griech.: „acron“ = Höhe;  griech.: „phóbos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236