Ulcerophobie / Angst vor Geschwüren

Ulcerophobie – Angst vor Geschwüren, ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Ulcerophobie ist eine spezifische Phobie und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor Geschwüren.

Manche Betroffene ekeln sich zuerst nur vor Geschwüren (bei anderen und / oder bei sich selbst) und aus dem wiederkehrenden Ekel heraus kann diese Phobie entstehen.

 

Ein Geschwür (lat.: Ulcus, Mehrzahl: Ulcera) wird  in der Medizin als ein „tiefliegender Substanzdefekt“ der Haut oder einer Schleimhaut (z.B. Magenschleimhaut, Mundschleimhaut) bezeichnet, der nicht traumatischer Herkunft ist, sondern z. B. infektiöser, ischämischer oder immunologischer Ätiologie.

Der Begriff „Wunde“ dagegen umfasst auch Substanzdefekte traumatischer Entstehung.

 

Wortherkunft:

Ulcerophobie

griech.: „ulcero“ = eitrig machen, wund drücken;   griech.: „phobos“ = Angst

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236