Medecophobie

Medecophobie – Angst vor der Sichtbarkeit der eigenen Erregung / Erektion – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Medecophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor der Sichtbarkeit der eigenen Erregung/Erektion. Die Furcht davor, dass die „Hose ausbeult“ und andere dies sehen könnten.

Ursächlich besteht die Angst vor  dem peinlichen „Bloßgestellt“ zu sein. Der Betroffene meidet  in kritischen Situationen die Gesellschaft anderer. Weitet sich die Phobie aus, zieht sich der Phobiker immer weiter aus dem sozialen Leben zurück.

 

Wortherkunft:

Medecophobie

?; griech.: „phobos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236