Maniaphobie / Agateophobie

Maniaphobie / Agateophobie – Angst vor Geistesgestörtheit / Wahnsinn / Raserei / Irrsinn – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Maniaphobie – sie wird auch als Agateophobie bezeichnet – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor Geistesgestörtheit, dem Irrsinn, die Angst vor Wahnsinn, auch die Angst vor Raserei.

Entweder liegt bei dem Betroffenen die Angst vor, selbst wahnsinnig / geisteskrank zu werden oder auf Personen zu treffen, die wahnsinnig sind.

Siehe auch Dementophobie = die Angst wahnsinnig zu werden

 

Wortherkunft:

Maniaphobie / Agateophobie

griech.: „manía“ = Raserei, Wahnsinn; griech.: „phobos“ = Angst; griech.: „agathós“ = gut

(wörtlich also „Angst vor Gutmütigkeit“, denn der Gutmütige ist immer der Trottel)

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236