Luiphobie / Syphilophobie

Luiphobie / Syphilophobie – Angst vor Lues (Syphilis) – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Luiphobie  – auch als Syphilophobie bezeichnet – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die abnorme krankhafte übersteigerte Angst vor Lues (Syphilis).

Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene Geschlechtsverkehr, aus Angst davor sich mit Lues (Syphilis) anzustecken.

 

Syphilis  (Lues, Franzosenkrankheit) ist eine Infektionskrankheit, die zur Gruppe der sexuell übertragbaren Erkrankungen gehört. Der Erreger der Syphilis ist das Bakterium Treponema pallidum. Die Syphilis wird hauptsächlich bei sexuellen Handlungen durch Schleimhautkontakt und ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen. Während der Schwangerschaft und bei der Geburt kann eine erkrankte Mutter ihr Kind infizieren.

 

 

Wortherkunft:

Luiphobie / Syphilophobie

griech.: „phóbos“ = Angst; lat.: „lues“ = Seuche, Pest

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236