Egophobie

Egophobie – Angst vor sich selbst, die Angst vor dem eigenen Tun und Handeln, Angst vor den eigenen Gedanken – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Egophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor sich selbst, die Angst vor dem eigenen Tun und Handeln und Angst vor den eigenen Gedanken.

Der Betroffene fürchtet sich davor, sich mit seinen eigenen Gedanken und Handeln auseinanderzusetzen, er meidet nach Möglichkeit diese Auseinandersetzung und flüchtet sich in Zerstreuung und Ablenkung und vermeidet es allein zu sein.

Diese Phobie trifft auf ziemlich viele Menschen in unserer heutigen Welt zu, es ist ihnen nur nicht bewußt … Vielen ist gar nicht bewußt dass sie – sobald sie in ihre Wohnung kommen und alleine sind – als erstes den Fernseher oder das Radio anschalten  damit es nicht so unerträglich ruhig ist. Denn Ruhe und Stille lassen Platz für unsere Gedanken und – oh Furcht – wer weiß, was uns diese sagen wollen??

 

Wortherkunft:

Egophobie

lat.: „ego-“ = ich-; griech.: „phobos“= Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236