Domatophobie / Eicophobie / Oikophobie / Ecophobie

Domatophobie / Eicophobie / Oikophobie / Ecophobie – Angst vor Häusern, Angst vor häuslicher Umgebung – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Domatophobie oder Oikophobie , manchmal auch als Ecophobie oder Eicophobie bezeichnet, gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte  Angst vor häuslicher Umgebung oder in einem Haus zu sein. Auch die Angst, an das Eigenheim gebunden zu sein.

 

Manche haben auch nur die Angst vor dem eigenen Haus oder der eigenen Wohnung – woanders können sie sich schon aufhalten.

Bei der übersteigerten Form dieser Phobie meidet  der Betroffene  Aufenthalte in Häusern und versucht sich nur außerhalb aufzuhalten. Diese Phobie ist auch bei Gesprächen mit Obdachlosen manchmal ursächlich zu verzeichnen.

 

Wortherkunft:

Domatophobie

griech.: „domátion“ = kleines Haus, Zimmer; „dõma“ = Haus, Dach;

griech.: „oikos“ = Haus, Haushaltung;  griech.: „phóbos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2  Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236