Disposophobie

Disposophobie – Angst vor dem Wegwerfen – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Disposophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor dem Wegwerfen.

Der Betroffene sammelt alles, er wirft nichts weg (man könnte es ja nochmals gebrauchen…). Diese Angst ist ursächlich für das „Messi“-Verhalten.

 

Die Phobiker fürchten sich davor, nach dem Wegwerfen Ihre Entscheidung zu bereuen. Vielleicht ein einziges Negativ-Erlebnis („kaum hatte ich … weggeworfen, da kam schon der nächste Tag und ich hätte es nun gebraucht…“) um ein Auslöser für diese Phobie zu sein. Dieses „Einmal-Erlebnis“ kann auch später die generelle  „Ausrede“ dafür sein, alles behalten zu müssen.

 

 

 

Wortherkunft:

Disposophobie

griech.: „dis-“ = nicht, lat.: „habere“ = haben, an sich tragen;

griech.:  phobos = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236