Atychiphobie

Atychiphobie – Angst, Fehler zu begehen – Angst vor einem Missgeschick, ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Atychiphobie gehört ist eine spezifische Phobie und bezeichnet die übersteigerte Angst vor Fehlern, einen Fehler zu begehen, Angst vor einem Missgeschick.

Bei dieser Angststörung versucht der Betroffene es zu vermeiden, vor anderen Fehler zu machen. Es kommt deshalb zu exzessiven Proben, Lernen, Üben, etc. damit ihm möglichst kein Fehler unterläuft.

Ursächlich liegt ein fehlendes Selbstvertrauen vor und die Angst davor, von anderen ausgelacht zu werden (Gelotophobie). Auch die Angst vor dem Versagen = Alychiphobie.

 

 

Wortherkunft:

Atychiphobie

lat:. „-a-“ = nicht;   griech.: „týche“ = Fügung, Schicksal („Missgeschick“); griech.: phobos = Angst

 

Siehe auch  Atelophobie = Versagensangst

 

 

ICD-10 = F40.2  Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236