Asymmetriphobie / Asymmetrophobie

Asymmetriphobie / Asymmetrophobie – Angst vor asymmetrischen Dingen – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Asymmetriphobie – auch als Asymmetrophobie beschrieben – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die übersteigerte irrationale Angst vor asymmetrischen Dingen.

Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene alles was ihm asymmetrisch erscheint. Dies können Dinge oder Räume sein, so wie auch Muster (auf Kleidungsstücken, auf Tapeten, etc.).

Richtig schlimm wird es – also bei der übersteigerten Form dieser Phobie – wenn der Phobiker auch diese Asymmetrie in der Natur entdeckt…

 

Wortherkunft:

Asymmetriphobie / Asymmetrophobie

altgriech.: a (prefix)= nicht, ohne; meter-, metro-, metr- = Maß;

griech.: syn-,sy-,sym- = mit, gleich; griech.:  phobos = Angst

Also: Angst vor „nicht mit Maß“ – also die Angst vor Ungleichmäßigem

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236