Ancraophobie / Anemnophobie

Ancraophobie / Anemnophobie – Angst vor Wind, Zugluft, ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Ancraophobie – auch als Anemophobie bezeichnet – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die Angst vor Zugluft und / oder die Angst vor Wind.

Bei dieser Angststörung vermeidet der Betroffene sich starken Luftbewegungen auszusetzen, z.B. im Auto während der Fahrt die Fenster geschlossen zu halten.

Der Phobiker meidet jede Form von Wind. Jedoch schon der Gedanke an einen Sturm, an Hurricane oder Zyklone, etc.  kann eine Panik auslösen. Selbst schwächere Luftzüge können ihm schon Angst machen. Bevor der Betroffene das Haus verläßt, schaut er sich den Wetterbericht an.

 

 

Wortherkunft:

Ancraophobie / Anemophobie

altgriech.: anemo-,anem- = Luft, Wind; griech.: phobos = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236