Achluophobie / Nyktophobie / Lygophobie / Nyctophobie / Scotophobie

Achluophobie / Nyktophobie / Lygophobie / Nyctophobie / Scotophobie – Angst vor der Nacht, ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Achluophobie  gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor der Dunkelheit.

Weitere Bezeichnungen für diese Phobie sind:  Nyktophobie / Lygophobie /Nyctophobie und Scotophobie

In der Regel besteht die Angst nicht vor der Dunkelheit an sich, sondern vor möglichen oder eingebildeten Gefahren, die damit verbunden werden. Die Betroffenen vermeiden es, nachts auszugehen, sie meiden die Dämmerung und dunkle Räume (z.B. Keller), ziehen abends die Vorhänge zu, um nicht versehentlich in die Dunkelheit zu schauen und versuchen, ständig Licht zur Verfügung zu haben. Bei Menschen mit dieser Phobie macht sich eine innere Unruhe bemerkbar, sobald es Abend (dunkler) wird.

Viele Eltern kennen die Bitte von Kindern, nachts doch das Licht an zu lassen. In der Mehrzahl der Fälle hat das nichts mit einer Störung zu tun und gibt sich wieder.

Jedoch nicht bei allen Menschen! Wird eine unangenehme Erfahrung oder gar ein traumatisches Erlebnis mit der Dunkelheit verbunden, kann sich dies einprägen. Dann wird schon bei beginnender Dunkelheit eine Anspannung empfunden, die sich dann später  in eine ausgeprägte Angststörung entwickeln kann.

Weitere Ursachen könnten eine Angst vor nicht wahrnehmbaren Gefahren, die Suggestion der Einsamkeit sowie das ungewohnte Fehlen optischer Reize sein.

Ähnlich auch die Noctiphobie = die Angst vor der Nacht

 

 

Wortherkunft:
Achluophobie / Nyktophobie / Skotophobie

griech.: „achluo“  Dunkelheit; griech.: „nýx“, gen. „nyktós“ = Nacht;

 griech. „skotos“ = dunkel;

griech.: „phóbos“  = Angst;

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236