Phalacraphobie / Phalacrophobie / Phalakrophobie

Phalacraphobie / Phalacrophobie / Phalakrophobie – Angst davor, kahl zu werden; seine Haare zu verlieren – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Phalacraphobie – auch  Phalacrophobie  oder Phalakrophobie genannt – ist eine spezifische isolierte Phobie und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst davor kahl zu werden; die Angst davor seine Haare zu verlieren.

Dies ist eine oft verbreitete Phobie bei Männern.

Der Betroffene fürchtet kahl zu werden, dass ihm die Kopfhaare ausfallen und irgendwann eine Glatze zu haben. Der Phobiker versucht deshalb alles Mögliche um dieser Symptomatik entgegen zu wirken.

Es kommt zu einer exzessiven Nutzung von (oft überteuerten) Haartinkturen (die eh nichts bringen), er kauft alle erfolgsversprechenden Shampoos, er achtet übertrieben auf seine Ernährung. Oftmals ist jedoch (wie so oft) die Symptombehandlung nutzlos und sinnlos, da die URSACHE nicht behoben wird.

 

 

 

Wortherkunft:

Phalacraphobie

griech.: „ákros“ = Spitze, äußerstes Ende; griech.: „phalacr-“ , „phalacro- “ = kahl, glatt; griech.: „phobos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien

 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236