Osteophobie

Osteophobie – Angst vor Knochenkrankheiten – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Osteophobie ist eine spezifische Phobie und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor Knochenkrankheiten.

Darunter gehören unter anderem:

Osteoporose = eine Erkrankung mit Verminderung der Knochenmasse und Verschlechterung der Knochenstruktur

Paget-Krankheit = eine Erkrankung des Skelettsystems, bei der es allmählich zu einer Verdickung mehrerer Knochen, meist Wirbelsäule, Becken, Extremitäten oder Schädel kommt.

Hypertrophie des Knochens = Ein einzelner Knochen wächst stärker gegenüber den anderen. Dies kann eine Reaktion auf eine mechanische Reizung oder Gewichtsbelastung sein.

 

Den Phobiker zeichnet aus, dass er diese Phobie lebt, obwohl er zumeist komplett gesund ist.

 

 

Wortherkunft:

Osteophobie

griech.: „ostéon“ = Knochen, Bein; griech.: „phobos“ = Angst

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236