Frigidophobie

Frigidophobie – Angst vor Frigidität – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Frigidophobie ist eine spezifische Phobie und beschreibt die krankhafte übertriebene Angst vor Frigidität.

Frigidität äußert sich in geringem sexuellen Verlangen oder geringem sexuellen Gefühl. Es kann sich hierbei um eine krankhafte Störung handeln, oftmals ist dies jedoch nicht der Fall.

Gebräuchlich ist der Begriff eher in Bezug auf Frauen, sprachlogisch ergibt diese Beschränkung allerdings keinen Sinn, da Männer dieselbe Symptomatik aufweisen können. Es kann in jeder Lebensphase zu Beeinträchtigungen der Sexualität kommen: Verminderte Libido (mangelndes sexuelles Verlangen), Störungen der sexuellen Erregung und Orgasmusstörungen gehören zu den sexuellen Dysfunktionen.

Des Weiteren können durch sexuelle Aktivität bedingte Schmerzen auftreten. Die Betroffenen haben bei dieser Phobie die übertriebene Angst, davon betroffen zu sein.

 

Wortherkunft:

Frigidophobie

lat.: „frigidus“ = kalt (historisch auch Geschlechtskälte); griech.: „phobos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236