Bogyphobie

Bogyphobie – Angst vor Kobolden, Spuk- oder Gruselgeschichten – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Bogyphobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte Angst vor Kobolden, Spuk- oder Gruselgeschichten.

Diese Phobie entwickelt sich in der Kindheit, wenn die Eltern vor dem Zubettgehen als Schlafgeschichte Gruseliges erzählen oder vorlesen. Das Kind entwickelt dann eine echte Panik, nachdem es alleine im Zimmer ist. Es glaubt, dass überall Kobolde lauern. Es folgen Schlafstörungen und manchmal auch weiterfolgende Ängste.

 

Obwohl engl. „Bogey“ auch ein Golfbegriff ist, hat diese Phobie nichts damit zu tun!

 

Wortherkunft:

Bogyphobie

engl.: „bogy“ = Gespenst, Kobold, Popanz;  griech.:  „phóbos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236