Aviophobie / Aviotophobie / Pteromerhanophobie (Flugangst)

Aviophobie / Aviotophobie / Pteromerhanophobie – Angst vor dem Fliegen, Flugangst – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie / Hypnose Berlin

Die klassische Flugangst. Die Aviophobie  oder auch Aviotophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor dem Fliegen.

Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene das Fliegen mit dem Flugzeug oder auch schon die Nähe zu Flugzeugen.

Die Flugangst wird selten auch als Pteromerhanophobie bezeichnet.

 

Symptome:

Die empfundene Intensität der Angstreaktion beginnt bei Unbehagen und steigert sich bis zur Panik. Weitere Symptome:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • flache Atmung
  • schweißnasse Hände
  • Herzrasen
  • Magen- und Darmkrämpfe
  • generelle Panik
  • Gefühl, der Körper ist wie gelähmt
  • Gefühl sterben zu müssen.

Die Symptome der Flugangst können mehrere Tage vor einer Flugreise auftreten, aber auch kurz vor dem Flug, z. B. am Gate oder im Flugzeug.

Meist ist es die Angst vor dem Kontrollverlust, oder auch die Angst abzustürzen oder runterzufallen. Manche Betroffene nennen auch das furchtbare Gefühl, ausgeliefert oder eingeschlossen zu sein, oder Angst vor Turbulenzen. Bei vielen Betroffenen kommen weitere Stressfaktoren im privaten und beruflichen Bereich hinzu.

 

Die Hypnose als Behandlungsmethode hat sich bewährt!

 

Wortherkunft:

Aviophobie / Flugangst

lat.: „avi-, av-“ = Vogel; griech: „phobos“ = Angst;

griech.: „ptero-, pter-„= Flügel, Feder; „mer“ = Teil

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236