Arztphobie / Iatrophobie

Iatrophobie / Arztphobie – Angst vor Ärzten, zum Arzt zu gehen, vor dem Arzt – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie / Hypnose Berlin

Die Iatrophobie  – umgangssprachlich als Arztphobie bezeichnet – gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor dem Arzt, die Angst zum Arzt zugehen, Angst vor Ärzten generell und Angst vor Krankenhäusern.

Der Betroffene meidet jeglichen Kontakt zu Ärzten und Orte, an denen Ärzte normalerweise anzutreffen sind wie z.B. Arztpraxen, Krankenhäuser etc.
Aber auch nur die Gedanken an Ärzte können eine Angst- und / oder Panikreaktion auslösen.

Der Betroffene zieht es bei dieser Phobie vor, sich bei einer Erkrankung lieber selbst zu behandeln. Natürlich kann es bei einer Fehlbehandlung (und die meisten Phobiker dieser Phobie haben keine tiefgreifenden medizinischen Kenntnisse) zu Verschleppungen von Krankheiten kommen bis hin zu lebensbedrohlichen Situationen (z.B. bei einer Krebserkrankung oder  einer Blutvergiftung).

Die Angst kann sich vorrangig auf die vermeintliche Erscheinung des Arztes oder/und auf dessen Fehlbarkeit bzw. auf die Folgen einer Fehlbehandlung beziehen.

 

Wortherkunft Arztphobie:

Iatrophobie

griech. „iatros“ = Arzt;  griech.:“phobos“  = Angst

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236