Messerphobie / Xyrophobie / Angst vor Messern

Xyrophobie – Angst vor Klingen, Rasiermessern – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Xyrophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die abnorme krankhafte Angst vor Messern, vor Rasiermessern und alle Arten von scharfen Klingen, was somit auch den umgangssprachlichen Namen Messerphobie erklärt.

Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene sich mit freien Klingen zu rasieren oder sonstigen Kontakt mit freien Klingen.

Ursächlich kann ein traumatisches Erlebnis zu Grunde liegen – muss aber nicht immer so sein!

Bei manchen Phobikern entstand diese Phobie nach dem Konsum von Filmen (Horrorfilme oder Actionfilme, in denen Klingen vorkamen).

Die Betroffenen fürchten sich nicht nur davor, dass sie von einem Messer verletzt werden oder dass sie sich selbst schneiden könnten, sondern auch dass sie andere Lebewesen mit der Klinge verletzen könnten (auch wenn sie allein sind).

 

Wortherkunft Messerphobie:

Xyrophobie

griech.: „phóbos“ = Angst; griech.: „xýein“ = schaben, abreiben, glätten

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien

 

Messerphobie Xyrophobie - Angst vor Messern

Messerphobie Xyrophobie – Angst vor Messern

 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236