Metapher Ausrasten

Es war einmal ein kleiner Junge (etwa im Grundschulalter) der ständig ausrastete, weil ihm immer irgendetwas nicht gefiel. Seine Eltern waren schon total verzweifelt und wussten auch nicht mehr weiter….

Metapher Ausrasten – aus der

Metapherndatenbank:

Metapher Ausrasten

 

Es war einmal ein kleiner Junge (etwa im Grundschulalter) der ständig ausrastete, weil ihm immer irgendetwas nicht gefiel. Seine Eltern waren schon total verzweifelt und wussten auch nicht mehr weiter.
Eines Tages aber kam der Vater auf eine Idee. Jedes mal, wenn der Junge ausrastete, sollte er einen Nagel in eine Wand Hämmern. Der Junge folgte dem Wunsch des Vaters und seine Ausraster wurden im Laufe der Zeit tatsächlich weniger.
Nun aber hatte der Vater einen neuen Auftrag für seinen Sohn. An jedem Tag, an dem der Junge keinerlei Ausraster hatte, sollte er wieder einen Nagel von der Wand entfernen. So kam es, dass nach einiger Zeit tatsächlich alle Nägel von der Wand verschwunden waren.
Der Vater schaute sich die Wand an und sagte: „Das hast du gut gemacht mein Sohn. Alle Nägel sind weg. Aber was ist mit den Löchern?“

Eingereicht von Petros aus Düsseldorf – Vielen Dank!

 

 

Andere Geschichten findest Du in meinem Buch:

Metaphernsammlung und Weisheitsgeschichten

für Therapeuten und alle, die sich ein erfülltes Leben wünschen

Metaphernsammlung + weisheit

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236