Urticophobie

Urticophobie – Angst vor Hautausschlägen – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Urticophobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor Hautausschlägen.

Diese Angst beginnt bei der Furcht, sich bei jemandem mit Hautausschlag anzustecken. Die Phobie steigert sich dann in den täglichen Glauben (oder Befürchtung) einen Hautausschlag zu haben oder zu bekommen. Der Betroffene überprüft ständig seine Haut auf Unregelmäßigkeiten.

Manche Betroffene beschreiben auch die Angst abstoßend auf andere zu wirken oder „ausgestoßen“ zu werden.

 

Die Haut ist die Abgrenzung zwischen uns und unserer Umwelt. Da wir täglich mit unserer Umwelt in Kontakt treten wird die Haut auch als Kontaktorgan bezeichnet. Der Zustand unserer Haut spiegelt aber auch unsere zwischenmenschlichen Themen wieder. Man sagt ja auch, die Haut sei der Spiegel der Seele.

 

Wortherkunft:

Urticophobie

lat.: „urtica“ = Brennnessel;  griech.: „phobos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236