Brontophobie / Ceraunophobie / Tonitrophobie – Angst vor Donner

Brontophobie / Ceraunophobie / Keraunophobie / Tonitrophobie – Angst vor Donner , Angst vor Unwetter, Blitzen und Gewitter – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Brontophobie – auch als Ceraunophobie / Keraunophobie / Tonitrophobie bezeichnet – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhaft übertriebene Angst vor Donner.

Auch die Angst vor dem Gewitter und Angst vor Blitzen wird hiermit bezeichnet.

Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene bei Unwetter das Haus zu verlassen bzw. er erkundigt sich bevor er das Haus verläßt, ob ein Unwetter vorausgesagt wird (bei dem die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass Blitz und Donner vorkommen können).

Auch innerhalb des Hauses verspürt der Betroffene Angst bei Donner und Blitzen.

Ursächlich liegt vorrangig ein traumatisches Erlebnis zu Grunde, welches man mittels der aufdeckenden Hypnosetherapie diese Ängste lösen kann.

 

 

 

Wortherkunft:

Brontophobie / Ceraunophobie / Keraunophobie / Tonitrophobie

griech.: „bronte“ =  Donner; griech.: „cerauno-, kerauno-“ = Donnerschlag, Donner, Blitz;

 lat.: „tonitrus“ = Donner, Donnerschlag;  griech.: „phobos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236