Zeusophobie / Ktistesophobie / Angst vor Gott oder Göttern

Ktistesophobie / Zeusophobie – Angst vor Gott oder Angst vor Göttern – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Zeusophobie – auch als Ktistesophobie bezeichnet – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die übersteigerte Angst vor Gott oder die Angst vor Göttern.

Der Betroffene fürchtet eine Bestrafung durch Gott und meidet bei dieser Phobie alles, was ihm den Zorn Gottes oder seiner Religion bringen könnte. Angstvoll stellt er sich ständig die Frage, ob er im Sinne Gottes bzw. seiner Religion handelt. Er ist immer im Ungewissen, da er glaubt von Gott oder Göttern bestimmt zu werden.

Nur der Gedanke an ein eventuelles Fehlverhalten seinerseits kann eine Panikattacke auslösen.

Der Begriff Zeusophobie ist abgeleitet von  dem König der griechischen Götter = Zeus.

Verursacht werden kann die Zeusophobie  durch einen Einfluss von „Gott“ im Leben von Person von denen etwas in den Medien berichtet wurde, durch Kinofilme, Kindheitserfahrungen, Familienerlebnisse, Buchinhalte, wiederkehrende Träume mit Gott, Nachrichtenereignisse usw..

Aber auch elterliche Aussagen: „Dies sieht der liebe Gott aber gar nicht gerne…“ , wenn der Betroffene in den Augen der Erziehungsberechtigten etwas „falsch“ gemacht hat, können zur Prägung negativer Glaubenssätze führen und somit später zur Entstehung der Angst.

 

 

Diese Phobie nicht verwechseln mit der Theophobie = der Angst vor Religion.

 

 

Wortherkunft

Angst vor Gott oder Göttern:

Ktistesophobie / Zeusophobie

griech.: „ktistes“ = Gründer, („Erschaffer aller Dinge“);  griech.: „Zeus“ = höchster Gott der griechischen Mythologie;  griech.: „phobos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236