Tremophobie

Tremophobie – Angst vor dem Zittern, ICD-10 F40.1, soziale Phobie

Die Tremophobie gehört zu den sozialen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor dem Zittern.

Der Betroffene meidet bestimmte Situationen, bei denen er befürchtet vor anderen zittern zu müssen oder zittrig zu sein: z.B. vor anderen zu sprechen, vor anderen zitternd auf etwas zu zeigen, mit den Fingern zitternd auf etwas zu zeigen, etc.

 

Wortherkunft:

Tremophobie

lat.: „tremere“ = zittern, beben; griech.: „phobos“ = Angst

 

 

Heute gilt die soziale Phobie als die häufigste Angststörung.

Es treten vor allem immer wieder diese vier Formen sozialer Ängste aufauftreten:

  • Kontaktangst
  • Behauptungsangst
  • Beobachtungsangst
  • Leistungsangst

 

Bei all diesen Formen liegt ursächlich immer die Angst vor der negativen Bewertung und Beurteilung durch andere zu Grunde.

 

 

ICD-10 = F40.1   Soziale Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236