Thaasophobie

Thaasophobie – Angst vor dem Sitzen, besser gesagt vor dem Stillsitzen, vor dem Untätig sein; ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Thaasophobie ist eine spezifische Phobie bezeichnet die krankhafte irrationale übersteigerte Angst vor dem Sitzen, die Angst sich setzen zu müssen, still zu sitzen oder untätig zu sein.

Der Betroffene kann nicht stillsitzen, was für ihn gleichbedeutend mit Langeweile ist.

Oftmals steckt die Angst dahinter, in einer ruhigen Minute möglicherweise sich auf sich selbst zu konzentrieren und sich nicht ablenken zu können (die Angst vor den Gedanken, die aufkommen könnten zum Beispiel).

Da es sich um eine Phobie handelt – und nicht einfach nur um die Bezeichnung von unruhigen Menschen – können bei den Betroffenen wirkliche Angstreaktionen bis hin zu Panikattacken entstehen, wenn sie sitzen müssen.

 

Wortherkunft:

Thaasophobie

griech.: „thésis“ = das Setzen (griech. „tithénai“ = setzen, stellen);

griech.: „phobos“ = Angst

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236