Spectrophobie / Spektrophobie

Spectrophobie / Spektrophobie – Angst vor Spiegelbildern, Spiegelgeistern – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die  Spektrophobie – auch als  Spectrophobie  bezeichnet – gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhafte übersteigerte  abergläubische Angst vor Spiegelbildern oder Spiegelgeistern.

Die Betroffenen haben die Befürchtung, etwas könnte aus dem Spiegel herausspringen, oder sie könnten etwas neben dem eigenen Spiegelbild sehen, z.B. einen Spiegelgeist.

Manche Betroffene fürchten jemand könnte im Spiegel plötzlich neben oder hinter ihnen stehen, oder ihr eigenes Gesicht verändert sich plötzlich im Spiegel – also dass ihr Gesicht anderes zurückschaut.

Bei der übersteigerte Form meiden die Betroffenen nicht nur Spiegel, sondern auch spiegelnde Flächen (Schaufenster, Bildschirme (Laptop, PC, Flatscreen-TV), Fensterscheiben, etc. Sogar Spiegel-Sonnenbrillen ihres Gegenübers können eine Panik auslösen.

 

 

Wortherkunft:

Spectrophobie / Spektrophobie

lat.: Spektrum = Gespenst; griech.: phobos = Angst

 

Siehe auch Catoptrophobie/ Katoptrophobie = die Angst vor Spiegeln

Siehe auch Phasmophobie = Angst vor Geistern

Siehe auch Eisoptrophobie = die Angst der eigenen Reflexion

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236