Osculaphobie / Philemaphobie / Philematophobie

Osculaphobie / Philemaphobie / Philematophobie – Angst vor dem Küssen, oder die Angst, geküsst zu werden – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Osculaphobie, oder auch Philemaphobie und Philematophobie genannt, gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor dem Küssen oder die Angst davor, geküsst zu werden.

Diese Phobie geht oftmals auf ein extremes Hygienebedürfnis zurück. Sie kann aber auch auf einem traumatischen Erlebnis beruhen. Da Kinder ja so niedlich sind, werden sie gerne von den „Tanten“ abgeknutscht – oft gerne mit sehr feuchten Küssen. Dass solch ein Erlebnis ursächlich für diese Phobie sein kann ist sehr gut nachvollziehbar.

 

Wortherkunft:  

Osculaphobie / Philemaphobie / Philematophobie

lat.: „osculatio“ = das Küssen; griech.: „philein“ = lieben;

 griech.: „phobos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236