Nosocomephobie

Nosocomephobie – Angst vor Krankenhäusern – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Nosocomephobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor dem Krankenhaus.

Der Betroffene meidet jeglichen Kontakt zu Ärzten und Orte, an denen Ärzte anzutreffen sind wie z.B. Arztpraxen, Krankenhäuser, etc.

Manche Betroffene schildern auch, dass schon allein der Anblick eines Krankenwagens oder das Hören der Krankenwagensirene (tatü – tata) eine Angstreaktion bis hin zur Panik auslöst.

Bei einer Erkrankung zieht der Betroffene die Eigenbehandlung vor. Dabei kann es zu Verschleppungen von Krankheiten kommen oder gar lebensbedrohliche Situationen können entstehen. (z.B. bei einer Blutvergiftung, Tumorerkrankung).

 

 

 

Wortherkunft:

Nosocomephobie

griech.: „nósos“ = Krankheit;  griech.: „phobos“ = Angst

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien

 

Hypnose Berlin

 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236