Myalgophobie

Myalgophobie – Angst vor Muskelschmerzen, Angst vor Muskelkater – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Myalgophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor Muskelschmerzen, Angst vor dem „Muskelkater“.

 

Ganz einig ist sich die Wissenschaft bis heute nicht über die Ursachen des Muskelkaters. Früher nahm man eine Übersäuerung des Muskels durch Milchsäure (Laktat) an. Diese Hypothese ist jedoch widerlegt worden.
Nun nimmt man an, dass durch muskuläre Überlastung kleine Risse  – die sogenannten Mikrotraumata – in den Z-Scheiben des Muskelgewebes auftreten. Diese kleinen Entzündungen, die durch die Risse entstehen, führen durch Eindringen von Wasser (es bilden sich Ödeme) zum Anschwellen des Muskels. Ein sofortiger Schmerz stellt sich nicht ein, da sich innerhalb der Muskelfaser keine Schmerzrezeptoren befinden. Nach etwa 12 bis 24 Stunden beginnt der Körper jedoch, die durch die Mikrotraumata gebildeten Entzündungsstoffe auszuspülen, wodurch sie in Kontakt mit den außerhalb liegenden Nervenzellen kommen. Und erst durch den Kontakt dieser Entzündungsstoffe mit den Nervenzellen entsteht der Schmerz.

 

 

Wortherkunft:

Myalgophobie

griech.: „álgos“ = Schmerz, (med. „Myalgie“ = Muskelschmerz);  griech.: phobos = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236