Entomophobie / Insectophobie / Insektenphobie

Entomophobie / Insectophobie / Insektenphobie – Angst vor Insekten – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Insectophobie – auch Entomophobie  oder umgangssprachlich Insektenphobie genannt –  gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte übersteigerte Angst vor Insekten.

Der Betroffene meidet Insekten aller Art und auch Orte, an denen diese anzutreffen sind. Befinden sich Insekten am Wohnort des Betroffenen, müssen diese – zumeist durch andere Personen – vernichtet werden, bevor der Betroffene sich wieder beruhigt.

In der übersteigerten Form weigert sich der Betroffene sein Haus zu verlassen bis hin zur Isolation.

 

Wortherkunft:

Entomophobie / Insectophobie / Insektenphobie

griech.: „entomos“ = Insekt;  griech.: „éntomon“ = Insekt ; lat.: „insecare“ = einschneiden (wörtlich „eingeschnittenes (Tier))“; griech.: „phobos“ = Angst

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236