Metapher Der Seuchengott

Metapher Der Seuchengott: der Seuchengott kreuzte eines Tages den Weg eines alten Mannes…

Metapher Der Seuchengott – hier in der

 

Metapherndatenbank

 

Metapher Der Seuchengott

 

Einst saß ein alter weiser Mann unter einem Eichenbaum, als der Seuchengott des Weges kam. Der alte Mann fragte: „Wohin des Weges?“ Der Seuchengott antwortete:“Ich gehe in die Stadt und stecke 100 Leute an, so wie es meine Aufgabe ist“. Ein Jahr war seitdem vergangen und der alte weise Mann saß noch immer unter dem Eichenbaum, als erneut der Seuchengott an ihm vorbeikam. Der alte Mann war wütend und hielt den Seuchengott an. Du wolltest doch 100 Leute anstecken, doch stattdessen hast du Wort gebrochen und das halbe Dorf infiziert. „Nein“, erwiderte der Seuchengott scharf. Nicht ich habe all die Menschen angesteckt. Ich habe meinen Auftrag erledigt 100 Menschen, den Rest hat die Angst erledigt.

( eingereicht von Claudia – vielen Dank!)

 

 

Andere Geschichten findest Du in meinem Buch:

Metaphernsammlung und Weisheitsgeschichten

für Therapeuten und alle, die sich ein erfülltes Leben wünschen

Metaphernsammlung + weisheit

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236