Berührungsangst / Angst vor Körperkontakt

Berührungsangst:
Agaraphobie / Chiraptophobie / Chiropterophobie / Aphephosmophobie / Aphenphosmophobie / Agaraphobie / Thixophobie / Haphephobie / Haptephobie – Angst, angefasst zu werden, die Angst vor Berührung – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Der Begriff Berührungsangst gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die Angst davor angefasst oder überhaupt berührt zu werden. Also die Angst vor Berührung oder auch die Angst vor Körperkontakt.

Der Betroffene befürchtet, dass andere in seine Nähe kommen könnten, und die Möglichkeit bestände, dann angefaßt zu werden. Allein die Vorstellung kann schon die Angst auslösen.

So wird der Phobiker also alles vermeiden, wobei er berührt werden könnte. Er meidet den körperlichen Kontakt, also große Menschenmengen, Besuche bei Freunden, berufliche Empfänge usw., da dort oftmals die Hände geschüttelt werden müssen, oder man ihm freundschaftlich auf die Schulter klopft.

Die Ursache bei einer Angst berührt zu werden ist meist die Furcht davor, sich mit einer Krankheit anzustecken bzw. den „Dreck“ der anderen abzubekommen.

Andere Phobiker fürchten sich wegen der scheinbar sexuellen Komponente beim Berühren.

 

Zu der Gruppe der Berührungsängste gehören:

Aphephosmophobie / Aphenphosmophobie /Agaraphobie / Aphephobie / Thixophobie: 

Bei all diesen Bezeichnungen für diese Phobie handelt es sich um die klassische Berührungsangst.

Sie ist eine spezifische Phobie und beschreibt die krankhaft übersteigerte Angst vor Berührungen durch andere Lebewesen. Also nicht nur die Furcht vor der Berührung von Menschen sondern auch von Tieren.

 

 

Berührungsangst Wortherkunft:

Aphephosmophobie / Aphenphosmophobie /

Agaraphobie / Aphephobie  / Thixophobie

lat.: „agar-“ = greifen, packen; griech.: „aph“ = von, weg von;

griech.: „thíxis“ = Berührung; griech.: „phóbos“ = Angst

 

 

Haphephobie / Haptephobie / Haptophobie: Hierbei hat der Phobiker Angst, sich durch Berührungen anzustecken.

 

Haphephobie / Haptephobie / Haptophobie

griech.: „háptein“ = berühren; griech.: „phóbos“ = Angst

 

 

Die Chiraptophobie / Chiropterophobie gehört  auch zu den spezifischen Phobien und beschreibt die krankhafte Angst vor Berührungen durch Hände, die Angst angefasst zu werden.

Bei dieser Angststörung meidet der Betroffene die Berührung mit anderen Menschen, meistens ist diese Angst mit der Berührung durch Hände anderer verbunden. Somit wird der Phobiker auch tunlichst vermeiden, anderen Menschen die Hände zu schütteln.

 

Chiraptophobie / Chiropterophobie

griech.: chiro-, chir- = Hand ;  griech.: phobos = Angst

 

ICD-10 = F40.2   spezifische (isolierte) Phobien

 

Berührungsangst Angst vor Körperkontakt

Berührungsangst

 

Auch bei der Berührungsangst kann die Hypnosetherapie erfolgreich eingesetzt werden, zumal es ja sinnvoll ist, die Ursache zu ergründen. Und dies ist mit der Hypnose eher geeignet als bei einer reinen Gesprächstherapie. 

Da die Lebensqualität der Betroffenen bei dieser Phobie stark eingeschränkt ist und manche sich schon gar nicht mehr aus dem Haus trauen, sollte wirklich eine Therapie begonnen werden!

 

 

Und das meint Wikipedia zu der Berührungsangst

 

Comments are closed.

© 2010-2017 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236