Aulophobie

Aulophobie – Angst vor Flöten – ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Aulophobie ist eine spezifische Phobie und beschreibt die Angst vor Flöten bzw. den Klang von Flöten.

Der Betroffene meidet Orte, an denen Flöten zum Einsatz kommen (Musikunterricht, Orchester, klassische Konzerte und auch Kirchen.).

Die Betroffenen verspüren sowohl die Angst, wenn sie eine Flöte sehen, als auch wenn sie die Töne einer Flöte hören.

 

Symbolisch betrachtet mutet die Flöte von ihrer Form her als ein phallisches Instrument und bietet daher viele sexuelle Assoziationen an. Somit könnte diese Phobie auf ein Thema im Sexualbereich hinweisen und dies wird auch oft in der erotischen Literatur und der Kunst so genutzt.

In einer weiteren Deutung könnte die Flöte und ihr oft klagender Ton symbolisch die Sehnsucht nach der erotischen wie geistigen Vereinigung mit einem geliebten Menschen erklären.

 

 

Wortherkunft:

Aulophobie

griech.: „aulós“ = Flöte (richtiger „röhrenartiger Körper“) ;

griech.: „phóbos“ = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236