Aquaphobie / Auquaphobie / Angst vor Wasser

Aquaphobie / Auquaphobie – Angst vor Wasser, ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Aquaphobie – auch als Auquaphobie beschrieben – gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die übersteigerte Angst vor Wasser.

Da der Begriff Hydrophobie in mehreren Bedeutungen verwendet wird – unter anderem für eine Schluckstörung, die in späten Stadien einer Tollwuterkrankung auftritt – wird der Begriff Auquaphobie bevorzugt.

siehe auch Hydrophobie

 

Bei dieser Phobie wird also alles gemieden, was mit Wasser zu tun hat, also z.B. Flüsse, Seen, das Meer.

Das Schwimmen wird unmöglich, obwohl dies früher einmal gelernt wurde. In noch schwerwiegenderen Fällen kann die Badewanne oder die Dusche zu Hause nicht mehr benutzt werden, um sich zu waschen. In diesem Fall spricht man von einer Waschangst, der Ablutophobie.

 

 

Wortherkunft:

Aquaphobie

lat.: aqua: „Wasser“;  griech.: hydor: „Wasser“ ;

griech.: phobos = Angst

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236