Ankylophobie

Ankylophobie – Angst vor unbeweglichen Gelenken, ICD-10 F40.2, spezifische Phobie

Die Ankylophobie ist eine spezifische Phobie und beschreibt die übersteigerte Angst vor Gelenkstarre, Angst vor unbeweglichen Gelenken, die Angst vor  Steifheit von Gelenken.

Die Betroffenen haben also Angst davor, dass sie ihre Gelenke nicht mehr bewegen können. Sie befürchten schon beim kleinsten Zwicken in einem Gelenk, dass sie unbeweglich werden bzw. behindert sein können.

 

Aus psychologischer Betrachtung kann bei dem Betroffenen auch ein seelisches Problem zugrunde liegen. Zum Beispiel Unbeugsamkeit, Starrheit, Sturheit, falschen Stolz, Unnachgiebigkeit, mangelnde Flexibilität bei dem Betroffenen selber oder bei einer dem Phobiker nahen Beziehungsperson. Auch die Angst sich nicht durchsetzen zu können.

 

Wortherkunft:

Ankylophobie

griech.: ankylo = steif, unbeweglich; griech.:  phobos = Angst

 

 

ICD-10 = F40.2   Spezifische (isolierte) Phobien
 

Comments are closed.

© 2010-2018 Hypnose Berlin Spandau Hypnosetherapie - Naturheilpraxis Krohn

Tharsanderweg 46 - D-13595 Berlin Spandau - Tel: 030/26329999

Bus Station Alt-Pichelsdorf, X34, M49, 136, 236